hist.net homepage

hist.net services

Fokus

Kurse

Akteure

Ressourcen


Kursübersicht - Kurs-Homepage - Übersicht der Berichte

Bericht zur fünften Sitzung (10.5.1999): Internet-spezifische Suchhilfsmittel

Entsprechendes Online-Skript

Von Anfang an bestimmten technische Probleme den Sitzungsverlauf. Nach einem interessanten Referat zu Beginn liefen dann aber die meisten der Rechner fehlerfrei, zumindest in der Macintosh Variante.

In seinem Referat erklärte Jan endlich (worauf ich schon seit Beginn des Kurses gewartet habe), wie man im Internet sucht, ohne dabei auf Unibibliotheken zurückgreifen zu müssen. Er unterscheidet sechs unterschiedliche Suchmöglichkeiten, die ich noch einmal kurz erläutern möchte:

1) Die Suchmaschinen:
Sie liefern als Suchergebnis Internetdokumente. Die Suchmaschinen sind unterschiedlich gut. Erstaunlich: Die beste liefert Verbindungen auf gerade Mal 40% der verfügbaren Internet Seiten. Es gilt möglichst viele Suchmaschinen durchzuprobieren.
2) Die Verzeichnisdienste:
Sie suchen thematisch nach eingetragenen Seiten. Die Verzeichnisdienste haben ein sehr beschränktes Angebot an Seiten, da sie nur auf Seiten zurückgreifen, die von den Autoren in den jeweiligen Verzeichnisdienst eingetragen wurden.
3) Die Linkliste:
Linklisten hat jeder grössere Anbieter. Man findet dort Links zu interessanten Seiten. Für Historiker interessant, da die Seiten gewartet und aktualisiert werden (bei Unis suchen, die die gleiche Zielrichtung wie man selbst verfolgt).
4) Virtual libraries
Ehrgeiziges Projekt: wissenschaftliche Linklisten, bei denen Spezialisten sich um die Updates des Links kümmern. Für Geschichte in der Schweiz noch relativ wenig vorhanden.
5) Newsgroups
Man kann eine Frage stellen, das heisst, eine Frage auf eine Art elektronisches schwarzes Brett schreiben, die dann von anderen Teilnehmern der Newsgroup vielleicht beantwortet wird...
6) Mailing lists
Eingetragene Personen diskutieren spezielle Themen. Sehr interessantes Mittel, wenn man eine entsprechende Newsgroup findet.

Im zweiten Teil der Sitzung versuchten wir die kennengelernten Verfahren einzusetzen. Der Erfolg mit den Suchmaschinen war bei mir eher mässig. Positiv überrascht war ich vom sogenannten webcrawler net2go.com. Diese Maschine sucht in unterschiedlichen Suchmaschinen. Die Trefferquote ist hoch und sogar zu sonst kaum auffindbaren Themen liefert diese Suchform einige interessante Links („Die Reden Goebbels zu Hitlers Geburtstag in den Jahren vor 1939"). Zuerst war ich hocherfreut, denn zuvor habe ich noch keine Links zu diesem Thema gefunden, doch dann stellte sich heraus, dass auch dieses Suchergebnis nicht den gewünschten Erfolg brachte: Die angezeigten Webseiten gehörten entweder zu radikalen antifaschistischen oder faschistischen Gruppierungen. Viel zu kurz war die Zeit, um noch weitere Verfahren durchzuprobieren.

Mein persönliches Fazit der Stunde: Bei Seiten im Internet ist es von grundlegender Bedeutung die Urheber zu kennen. Nachdem in dieser Sitzung geklärt wurde, welche Suchvarianten es gibt, bleibt nun immer noch die Frage offen, was speziell für Historiker am Internet interessant sein könnte. Ich hoffe, dass diese Frage in den kommenden Sitzungen beantwortet werden wird.

Dominique Reber (d_reber@hotmail.com)


Kursübersicht - Kurs-Homepage - Übersicht der Berichte
Anfang
 

[Home/Info/Kontakt/Übersicht]
[Fokus/Kurse/Akteure/Ressourcen]

hist.net 1998
Peter Haber (haber@hist.net)
Jan Hodel (jan.hodel@hist.net)
P.O. Box - CH 4013 Basel
Letzte Änderung dieser Seite am 18.5.1999 durch
webmaster@hist.net