Erschienen: Architexturen einer Grenzregion

Vor kurzem ist der Band «Architexturen einer Grenzregion. Medien und Kommunikation am Oberrhein» erschienen. Das Buch ist das Ergebnis einer Tagung, die im Mai 2007 in Basel statt fand, und die gemeinsam vom Deutschen Seminar und dem Institut für Medienwissenschaft der Universität Basel, der Hochchule für Kunst und Gestaltung Basel sowie der Regio Basiliensis organisiert wurde.

Dabei ging es um eine Archäologie der Gegenwart, das heisst, um die Frage, was wissen wir über die Mittel und Inhalte, die die Architektur einer ‚oberrheinischen Öffentlichkeit’ heute bestimmen? Und es ging um die Frage, ob diese Mittel und Inhalte geeignet sind, die Gestaltung zukünftiger Kommunikations- und Kulturräume zu beeinflussen.

Aus dem Inhalt: Frank Haase: Medien und Kommunikation am Oberrhein; Peter Haber: Archäologie des Buchdrucks; Karin Drda-Kühn: Neue Informationstechnologien: Chancen für den europäischen Medien- und Kulturraum und Niggi Ullrich: Abschied von den Medien – Herausforderung für die Kulturförderung.

Die vollständigen bibliographischen Angaben:

Haase, Frank / Jacob, Eric (Hrsg.): Architexturen einer Grenzregion. Medien und Kommunikation am Oberrhein, München 2008.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.