Das Dualsystem, die Kybernetik und schon wieder mein Logikus

Es war an dieser Stelle bereits einmal die Rede von meinem ersten Computer, einem Logikus-Bausatz der Firma Kosmos. Dieser Bausatz lehrte mich das Dualsystem und veranschaulichte mir die Grundprinzipien des Programmierens (viel weiter bin ich dann allerdings auch nie gekommen …).

Heute ist der Kosmos Logikus offenbar Kult. Zahlreiche Seiten sammeln die Erinnerungen an das klobige Kunststoffteil und eine zeitlang war sogar die über 100 Seiten umfassende Anleitung von Rolf Lohberg online.

Was mag der Grund sein für diese Euphorie diesem Spielzeug aus längst vergangenen Tagen gegenüber? Woher das neu erwachte Interesse an den Anfängen der modernen Computerei?

Denn nicht nur der klassische technikgeschichtliche Zugang zu diesen Themen scheint sich erhöhter Popularität zu erfreuen, auch die theorielastige Beschäftigung mit dem subtextuellen Rahmenthema aller techniknostalgischen Diskussionen, der Kybernetik, hat kürzlich mit dem neuen Buch von Michael Hagner und Erich Hörl einen neuen Höhepunkt erreicht. «Die Transformation des Humanen» ist eine grossartige Rückschau und Kritik der Kybernetik zugleich, auf hohem Niveau und von ausgewiesenen Fachleuten geschrieben, und doch gut lesbar und spannend.

Ein Gedanke zu „Das Dualsystem, die Kybernetik und schon wieder mein Logikus“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.