Ende des Irak-Kriegs – am 4.7.2009


Werfen wir in unserem historisch orientierten Weblog doch mal einen Blick in die Zukunft: Da haben sich einige engagierte Zeitgenossen ziemlich viel Mühe gemacht, dem frisch gewählten US-Präsidenten in Erinnerung zu rufen, was sie von ihm erwarten. So verteilten Zeitungsverträger gestern eine täuschend echt nachgeahmte Ausgabe der New York Times (hier nur ein Ausschnitt aus der dazugehörigen Website), die neben der Einführung einer obligatorischen Krankenversicherung, der Verstaatlichung der Ölgesellschaften und einem umfassenden Wirtschaftssanierungspaket auch noch die Beendigung des Truppen-Einsatzes in Irak und Afghanistan verkündet – und die Anklage gegen George W. Bush wegen Hochverrats. Die New York Times selber (zumindest der Hausblogger Sewell Chan) nehmen es gelassen: das sei doch Ausdruck einer ziemlichen Wertschätzung, wenn sich jemand soviel Mühe mache, die Printausgabe der New York Times zu kopieren. Passt meiner Einschätzung nach gut zum (kurzfristigen, aber viel sagenden) Run auf Zeitungen am Nachwahl-Tag letzte Woche. Da standen die Leute Schlange, um sich Zeitungsausgaben des historischen Ereignisses zu sichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.