Irritationen im Alltag: WLAN „Buchenwald“?

wlan_buchenwald

Nebeneffekte beim Umzug: man/frau kommt in neue WLAN-Umgebungen und trifft auf neue WLAN-Bezeichnungen. Als mein Heimnetz wieder mal flachliegt und mein Rechner wissen will, ob ich in ein anderes Netzwerk einloggen möchte, gerate ich ins Grübeln und frage mich: Bin ich da einfach nur historisch überempfindlich, oder ist das doch ein Zeichen fehlenden historischen Fingerspitzengefühls, wenn mann/frau seinen/ihren privaten WLAN (notabene in einem urbanen Umfeld, also weit weg von jedem Wald mit Buchen) mit dem Netzwerk-Namen „Buchenwald“ versieht? Oder ist das ein pädagogischer Fingerzeig? Oder sogar ein (kaum verhohlener) Hinweis auf die eigene politische Gesinnung? Fällt das unter die Rassismus-Strafnorm? Unangenehm ist, dass ich mir nun ständig überlege, wer von meinen Nachbar/innen für diese merkwürdige und deplatzierte WLAN-Bezeichnung verantwortlich ist…

3 Gedanken zu „Irritationen im Alltag: WLAN „Buchenwald“?“

  1. Hallo Jan

    In der Tat … etwas komisch … und man macht sich darüber Gedanken … aber für „historisch nicht so empfindliche“ und eher biologisch ausgerichtete Zeitgenossen könnte es auch ein Zeichen sein, dass einer im urbanen Umfeld sich einen schönen grünen Buchenwald wünscht …

  2. Das erinnert mich an die Tatsache, dass die Basler Universitätsbibliothek seelenruhig eine Signaturgruppe „KZ“ führt. Das sind dann auch nicht die Bücher, die ich gerne auf meinem Schreibtisch herumliegen habe …

  3. Man muss einfach mal in der Straßenbahn einen Laptop mit angeschaltetem W-Lan dabei haben. Da kommen Dinge zu Tage, die man sonst kaum für Möglich hält. Neben eher von schlechtem Geschmack zeugendem „Schnuffelchen’s Router“ (bei mir auf dem Dorf) kommen auch so Dinge wie „Freier Swingerclub“ (Hannover-Stöcken) oder „Radikales Kurdistan“ (Hannover Innenstadt) zu Tage. In der Nähe eines Uni-Wohnheimes habe ich auch mal „KZ-Hannover“ gesehen. Manchmal fragt man sich was für Leute hinter den Namen stecken, aber dann will man das doch gar nicht so genau wissen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.