Zugangs- und Nutzungsrechte für historische Quellen im Web

Wir hatten uns ja einmal vorgenommen, nicht zu einer reinen Ankündigungsplattform zu verkommen, aber heute ist schon wieder eine wichtige Tagung zu annoncieren: Unsere Kollegen von infoclio.ch und e-codices.ch werden im November das Thema der Zugangs- und Nutzungsrechte für historische Quellen aufgreifen. Mit einigen vielversprechenden Referenten, wie ein Blick ins Programm zeigt.

«Die Tagung widmet sich dem für die Forschung im 21. Jahrhundert essentiellen direkten Zugang zu den Quellen des kulturellen Erbes im Internet. Sie setzt sich zum Ziel, die unterschiedlichen Interessen der verschiedenen Akteure herauszuarbeiten und den betroffenen Organisationen dabei behilflich zu sein, ihre Positionen zu reflektieren und Massnahmen und Richtlinien zu formulieren.

Programm:

  • 9:00-9:30 Empfang
  • 9:30 Begrüssung: Christoph Flüeler (e-codices, Universität Freiburg), Enrico Natale (infoclio.ch)
  • 9:45 Opening speech: Jean-Frédéric Jauslin (angefragt), directeur OFC – La culture suisse en ligne, une priorité nationale ?
  • 10:00 Monika Dommann, Präsidentin Kommission infoclio.ch – Die Geister des Geistigen Eigentums: Ein historischer Kommentar
  • 10:30–12:15: Session 1: Historical sources and intellectual property. National and international frameworks
    • Stuart Hamilton, Director Policy and Advocacy at the International Federation of Library Associations (IFLA) – « Fair Use » and IP exceptions for Librairies and Archives
    • Mira Nenova Burri, Senior research fellow, World Trade Institute Bern – Digital Media and Cultural Heritage
    • Simon Schlauri, Rechtsanwalt, Universität Zürich – Creative Commons und historische Quellen

    • Edzard Schade, Professor of Digital Archiving and Multimedia Archives, HTW Chur – Projekt für ein nationales digitales Rundfunkarchiv
  • 12:15-13:30 Mittagessen

  • 13:30-14:30 Session 2: Case studies
    • Barbara Roth, Conservatrice des manuscrits, Bibliothèque de Genève – Nutzungsrechte für historische Quellen und Handschriften im Internet
    • Geneviève Clavel, Head of national and international relations, Swiss National Library – Ressources historiques suisses sur les portails internationaux
  • Pause
  • 15:00-16:30: Table ronde : Granting access and use of historical sources – a shared responsibility ?
    • Moderation: Rainer Stadler, Journalist NZZ. Mit Stéfanie Rey (Amtsjuristin, Schweizerisches Bundesarchiv); Hans Ulrich Locher (Geschäftsführer Bibliothek Information Schweiz); Sacha Zala, (Vizepräsident, Schweizerische Gesellschaft für Geschichte); Hans-Rudolf Wiedmer (angefragt – Geschäftsführer, Chronos Verlag)

Bild: acidpix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.