History Carnival: Geschichtsblog des Monats Dezember 2007

History Carnival

Streng genommen ist die Seite historycarnival.org kein Weblog: es handelt sich eher um den zentralen Knoten eines weitgespannten Netzes von Weblogs, die jeden Monat verschiedene Beiträge aus den Geschichtsweblogs dieser Welt zusammentragen und vorstellen. Diese Form des Paradieren-Lassens wird in der Blogger-Sprache als „Carnival“ bezeichnet. Somit passt der Eintrag sowohl zu unserem gerade erfolgreich gestarteten Projekt Babelblog und ebenso zur sich nähernden Fasnachts- und Karnevalszeit.

Worum geht es genau beim History Carnival? Jeden Monat (vorzugsweise zum Monatsersten) stellt ein Weblog-Editor, bzw. eine Weblog-Editorin verschiedene Weblogs aus dem Themenbereich Geschichte oder Geschichtslernen in einem Überblicks-Beitrag im eigenen Weblog vor. Im Januar 2008 ist das beispielsweise der Weblog historia i media mit Kollege und Babelblog-Autor Marcin Wilkowski. Dort können Hinweise zu lohnenswerten und berichtwürdigen Weblogs deponiert werden. Wie das dann aussieht, lässt sich im History Carnival des Dezembers 2007 studieren, den der Weblog Victorian Peeper redaktionell betreut hat.Der Carnival ist nach Epochen gegliedert und listet verschiedene, kurz kommentierte Blog-Einträge auf, die kleine Perlen sind, beispielsweise der (leider keine Nachweise führende) Eintrag zu den Piratenbräuten Anne Bonny und Mary Read im interessanten Weblog Scandalous Women. Oder der Beitrag zur Boston Tea Party, dem Auftakt zur Unabhängigkeitsbestrebungen der USA, der sich mit eindrücklicher Einarbeitung von Quellen der Frage widmet, wie hoch die unerträgliche britische Steuer denn genau gewesen ist, gegen die sich die amerikanischen Kolonisten gewehrt haben (bei philaahzophy). Oder, als kleiner Hinweis, dass man auch im Fach Geschichte Humor haben darf, ein Umstand, den wir Deutsch Sprechende gerne etwas vernachlässigen: The Lost PowerPoint Slides (Race to the South Pole Edition).Der History Carnival ist eine Initiative der britischen (oder genauer walisischen) Historikerin Sharon Howard (kurzes Profil und Interview bei normblog), die auch die Website Early Modern Resources aufgebaut hat.

Eckdaten

Titel: History Carnival

URL: http://historycarnival.org/

Feed: http://historycarnival.org/feed

Autor/innen: Sharon Howard

Region: GB

Frequenz: ein bis zweimal monatlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.