Auch das noch: Historische Seminare auf Facebook

400 Millionen Menschen können sich nicht täuschen! Wenn alle eine Facebook-Seite haben, dann müssen auch die Historischen Seminar auf Facebook. Das zumindest haben sich die Macher der Facebook-Seite «Historisches Seminar LUH» gedacht. Und was haben sich sonst noch gedacht? Haben sie darüber nachgedacht, was sie mit dieser Seite bezwecken? Wer dort mit wem worüber diskutieren soll? Wir wissen es nicht, sind gespannt auf den weiteren Verlauf – und bleiben vorerst skeptisch.

4 Gedanken zu „Auch das noch: Historische Seminare auf Facebook“

  1. Meines Erachtens ist so eine Facebook-Seite mindestens geradezu sinnvoller als eine klassische Website, wie sie inzwischen alle Universitätseinrichtungen besitzen. Dort herrscht ja zu 99% gähnende Langeweile. Bei Facebook ist die Möglichkeit, dass der ein oder andere Dialog mit der Außenwelt zustande kommt, dagegen gar nicht so gering.

  2. Na ja, war so eine Idee, ich bin gespannt, wie es funktioniert – und wie meine Kollegen reagieren werden.

  3. Ich sehe da ganz handfeste Vorteile: Wenn in dieser Gruppe bspw. 100 Studierende angemeldet sind und ich dann auf der Facebook-Wall des Seminars eine Praktikumsstelle ausschreibe, dann werden zumindest diese 100 Studierenden auch wirklich erreicht. Die Ausschreibung erscheint in ihrem Newsfeed und ich kann davon ausgehen, dass sie auch wirklich gelesen wird; da gereicht mir der schlichte FB-Suchtmechanismus zum Vorteil.

    Wenn ich noch so schöne Plakate in der Uni aushänge, wird die Zahl derer, welche diese Plakate im vertikelen Papierwust wirklich wahrnehmen, deutlich geringer sein. Und wenn ich die Stelle auf der Instituts-Homepage ausschreibe (WENN es denn dafür eine Kategorie gibt), dann nimmt das erfahrungsgemäß auch kaum ein Studi wahr, denn diese Seiten werden einfach nicht besucht.

    Allein dafür hat sich diese Seite dann schon gelohnt. Gleiches gilt natürlich auch für andere ernste Sachen wie kurzfristig angesetzte Vorträge oder spassige Dinge wie ein gemeinsames Grillen.

    Gar nicht schlecht für eine in Sekunden und gratis eingerichtete Sache.

  4. scheinbar waren die Kollegen dann doch nicht so erfreut: Seit einigen Minuten steht auf der Facebookseite des Hist. Seminar, dass Morgen Schluss ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.